fbpx

Allein

Wir kommen allein, wir gehen allein.
Wir sind ständig bestrebt, nicht allein zu sein.

Das Baby nimmt erst Mutters Brust
und hofft auf Urvertrauen ohne Verdruss.

Kaum 3 Jahre, macht sich etwas bemerkbar –
es gibt ein ICH, dass ist erst schön und wunderbar.

Ego Ahoi, da bist du nun
und strebst nach Anerkennung, um in Dir zu ruhn’.

Du sagts “Ich bin, Ich will und Ich fühle”
und bekommst als Antwort “So nicht und so auch nicht,
setzt dich erst mal zwischen die Stühle.”

Du lernst sehr schnell, was hier zu tun ist –
mache deine Eltern glücklich, damit du geliebt bist.
Du suchst den Stuhl, um eine Arschbacke zu retten
und landest auf dem Schoss des Eltern-Egos.

Du merkst sehr schnell, das ist zwar weich,
und doch bist es nicht Du, dessen Wesen reich.

Der Körper wächst, viel schneller als gedacht
Das Ego schreit, “Das wär doch gelacht,
wenn wir nicht durch Klugheit,
uns in Gnade gebracht.”

Die Eltern verstehn’, die Welt nicht mehr,
loslassen jaaa – das ist wohl schwer.
“Du willst doch nicht alleine gehn,
das tut sehr weh, du wirst schon sehn”

Es wird Zeit… 

Nun gehst Du fort, den Rucksack voller Wünsche und Ideen,
wie du das Allein-Sein überwinden könntest.

Auf dem Weg kommen dir andere Suchende entgegen.
Ihr schaut euch gegenseitig in die Rucksäcke und merkt schnell:
“Das sind nicht meine Ideen und Wünsche, das sind nicht meine Vorstellungen”
Mein Ego braucht jemanden, dessen Rucksack mit den gleichen Dingen gefüllt ist.

Du “liebst”, versuchst, merkst, es klappt nicht.
Du versuchst es erneut und nochmal und Früher oder Später, triffst du auf jemanden, dessen Wünsche und Ideen vom Leben und der Liebe scheinbar genau passen.

Bämmmmmm….

Der Tag des Verliebtseins, der Rosa-Roten Brille, der Engels-Glocken ist daaaaaaaaaaaaaa… ja …jetzt aber los… nicht mehr Allein.

Du bekommst Kinder, Du arbeitest, Du wirst älter und erziehst deine Kinder nach deinen Wünschen und Ideen.

Nun bist du nicht allein – denkst du – das Glück ist perfekt – fühlst du… ein Partner, ein Job, große tolle Kinder, vieles was du dir gemeinsam mit deinem Partner aufgebaut hast… und die Jahre vergehen… und du scheinst nicht allein, sondern gemeinsam zu sein…

Bämmmmm….. 

Der Tag des Erwachens, der nackten Wirklichkeit, der Enttäuschungen und des Hasses und der Verzweiflung ist da.

Ihr “liebt” euch schon länger nicht mehr und wenn, jeder nur auf seine Fordernde weise…, der Alltag frisst euch auf, jeder Funktioniert nur noch, keiner hört wirklich zu und keiner versteht wirklich… der eine intensiviert die Arbeit, der andere den Alkoholkonsum, der eine stürzt sich auf die Kinder, der andere seinem Hobby und Freunden…

und wenn du viel schweigst und wenig Nähe hast… sucht sich das Ego… den nächsten Rucksack, mit einem anderen Ego dran…

Was ist passiert? 

Wo sind all diese glückseligen Momente der Zweisamkeit, der Gemeinsamkeit, des Familiensinns?

Das erste – wir kommen Allein und sind Allein – nur im Kopf.
Das zweite – wir passen nicht zusammen – nur im Kopf.
Das dritte – wir müssen jemand anderen haben um nicht Allein zu sein – nur im Kopf.
Das vierte – wir merken, dass wir uns Einsam fühlen obwohl alle um uns herum sind – nur im Kopf.
Das fünfte – wir müssen uns trennen, damit wir den richtigen finden – nur im Kopf.
Das sechste – wir merken keiner passt zu uns, wir sind zu weit, zu ängstlich, zu erfahren, zu wählerisch, zu zu zu…wir sind ZU – nur im Kopf

Fakt ist:
Du bist nicht Allein. Das warst du noch nie.
Es gibt eine Instanz neben deinem Denken – das ist die Seele, sie spricht über das Herz.
Und diese Seele kommt aus einer Urmasse – einer unendlichen Verbundenheit. Sie ist verbunden mit allem und jedem! Alle Weisheiten dieser Erde, die jemals erdacht, ausgesprochen und geschrieben worden sind – deuten genau auf DAS!
Die Seele ist Liebe – Liebe ist das Universum – Liebe ist Göttlich – Liebe bist DU.

Stimmt nicht? Ok. Kein Problem. 
Such den nächsten Rucksack.

Fakt ist auch:
Dein Kopf ist nur ein Instrument, das aufnimmt und wieder abspielt.
Dein Kopf fühlt nicht. Dein Kopf beobachtet, (be)wertet, (ver)urteilt und versucht Dich vor angeblichem Unheil zu schützen. (Mit Unheil sind auch alle angeblich “negativen” Emotionen gemeint – weinen, traurig sein, wütend sein, hilflos sein, überwältigt sein, verzweifelt sein…) Vor all dem versucht Dich dein Kopf zu bewahren.
Das ist sehr löblich, denn in Lebens-Gefahr hilft das sehr – für den Bruchteil einer Sekunde um deine Vitalität zu schützen – deinen Tempel. – Danach macht es Sinn, wieder auf etwas anderes zu “hören”, als den Kopf.

Das bedeutet gleichzeitig, dass der Kopf ein Problemlöser ist.
D.h. er sucht geradezu nach Problemen die er lösen darf. In jeder Sekunde. Er will seinen Job schließlich perfekt machen.
Und du stehst dabei, hörst auf deinen Kopf und suchst das nächste Problem, das du lösen könntest. Prima.
Wann ruhst Du dich aus, wenn der Kopf selbst im Schlaf arbeitet?

Die Wirklichkeit ist:
Es gibt eine zarte Stimme in Dir, die Beachtung möchte. Die Stimme des Herzens sagt immerzu: Ich rede aus deiner Seele – sie sagt – Ich liebe. Sie sagt, ich bin die Liebe und ich bin in der tiefsten Existenz – DU. Und weil ich Liebe bin und DU bin und mit allem verbunden bin –
BIST DU NIE ALLEIN
WARST DU NIE ALLEIN UND
WIRST NIE ALLEINE SEIN

In Liebe 

Mati Ahmet Tunçöz©

PS:
Das ist meine ganz persönliche Sicht der Dinge – ich schreibe direkt aus dem Herzen und prüfe Texte nur selten (wenn dann auf die blöde Rechtschreibung, die meine Seele nicht kann). Das heißt nicht, dass ich diese Gedanken und Einsichten und Gefühle irgendwem aufdrücken möchte oder könnte. Oder als einzige Wahrheit im Universum sehe.
Du sollst und darfst Deine eigenen Einsichten haben – ich bitte sogar sehr darum. Mach dies nur kenntlich…und lass mir meine und zerpflücke sie nicht mit Deinem – mit deinem Kopf.

Doch wenn Du dich gesehen und gefühlt fühlst, deine Seele sich in dieser Sprache, in diesen Worten wiederfindet…. dann darfst du gerne lieben und meinen Text mit deiner Seele “zerpflücken” und über dein Herz deine Worte ausschütten – ich bitte darum, sogar sehr darum.

lebe & liebe leichter…
www.tuncoez.de

Teilen? Gerne

Über den Autor:

Mein Name ist Mati Ahmet Tunçöz Seit über 10 Jahren, begleite ich andere Menschen in Umbruchsituationen, Veränderungs- und Krisenphasen, um wieder zu sich selbst zu finden. Mit meinen Coachings, Trainings, Ausbildungen und Psychotherapie, stehe ich ihnen zur Verfügung, wenn es darum geht, sich effektiv, nachhaltig und empathisch mit sich selbst und ihrem Leben ins Reine zu bringen. Was meine Klienten bei all ihren Unterschieden vereint, ist der unbändige Wille, ein Leben nach ihren Herzenswünschen zu führen. Meine Klienten kommen aus ganz Deutschland & Europa zu mir. Sie lassen sich bei zu großer Entfernung oder Zeitmangel für die Anfahrt, auch gerne über Skype-Videokonferenz oder direkt am Telefon von mir zu Themen der Lebens- Berufs- und Selbstfindung professionell coachen. Mehr Infos erhältst Du über https://www.tuncoez.de