Wir alle durchleben schwierige Zeiten.

Doch wenn dein Heim durch Naturkatastrophen und Kriege zerstört, deine Eltern prügelnde, saufende oder abwesende Vorbilder, schwere Krankheiten und Seuchen Deine Begleiter, Du dem Essen und Trinken jeden Tag hinterherlaufen müsstest… dann wäre Dein Leben wirklich schwer!
Wir bewundern die, die es geschafft haben aus Krisen zu wachsen – nicht die, die sagen wie schwer das Leben sei.
Wir bewundern die, die trotz dieser Schwierigkeiten ein Lächeln auf den Lippen und ein großes Herz haben, dass trotz Not immer noch gibt.
Auf hohem Niveau zu Jammern macht, nur Freunde auf gleichem Niveau.
Wessen Freund möchtest Du sein, für wen möchtest Du Freund sein, und wer ist Dein Vorbild?
Relativität, ist nicht seit Einstein eine Frage des zufriedenen Lebens, sondern zu jeder Zeit, in der es darum geht, was wir aus unserem Leben machen.
Was machst Du aus Deinem Leben? Was denkst Du darüber? Wie gehst Du mit den Umständen um?…
Aufwachen hilft manchmal… 
Träumen und konsumieren hilft nur zu verdrängen und zu vergessen…
Träume oder Lebe – es ist Deine Entscheidung!
Viel Glück, Kraft und Mut – in der schwersten Zeit Deines Lebens – bevor Du zurück blickst und sagst: „Das hätte ich noch (anders)machen wollen….“

Tu es jetzt!

Text & Foto © Mati Ahmet Tunçöz
Teilen ist ausdrücklich erwünscht 🔀