Vom Unmöglichen zum Möglichen …

In Lebens- und Beziehungs- und Berufsfragen, gibt es zwei Grundformeln für Stress oder Erfolg – je nach dem, welche Sätze und Gedanken wir für “wahr” halten.

1. Die Sackgassen-Methode

Stress, Leid und Schmerz verursachen die Gedanken in uns, die das Offensichtliche nicht wahrhaben wollen oder können und in Starre, Flucht oder Kampf ausarten.

Unabhängig von der Situation, lauten die Sätze im Kopf dazu:
“Der/Die/Das …
– kann so nicht sein, …
– darf so nicht sein, …
– soll so nicht sein, …

Fakt ist: “Es ist nicht!” und Deine Gedanken kämpfen mit der Wahrnehmung des Offensichtlichen und möchten die Wirklichkeit verdrehen.
(Wenn Du magst, überprüfe einen der Sätze einfach mal auf eine Lebens- Beziehungs- oder Berufssituation, die in Dir Stress und Leid erzeugt)

2. Die Horizont-Methode

Entspannung, innere Zufriedenheit und Glück bringen die Gedanken in uns, die das Offensichtliche anschauen, (für) Wahr-Nehmen und Halten und in selbst gewählte und gewünschte Aktion münden.

Der Satz im Kopf dazu lautet:
“Der/Die/Das…IST jetzt gerade so … U N D … das sind meine Möglichkeiten zu agieren.

(Wenn Du magst, überprüfe auch hier den Satz einfach mal auf eine Lebenssituation, die sonst Stress oder Leid in Dir erzeugt. Wenn Dein Verstand gerade Brainfuck betreibt und nur eine einzige (Un-) Möglichkeit erkennt zu reagieren, ist es an der Zeit seine Gedanken zu hinterfragen.)

Beides ist eine Frage des Bewusstseins und der Wahrnehmung.
Verändern sich beide zu mehr Annahme des Offensichtlichen, ändert sich fast zwangsläufig unser Denken & die Vielfältigkeit für unser Handlungsmöglichkeiten.

Bewusstsein und Wahrnehmung lassen sich (neu) erlernen, und verändern – so kann sich die Sackgasse zu einem Horizont öffnen.

Enjoy & share

Herzlichst
Mati ©

www.tuncoez.de