Warum manche Menschen häufiger ihre Sanitären Anlagen, ihre Wohnung oder ihr Auto putzen,

statt sich mit dem zu beschäftigen, was sie denken und folglich auch reden und tun? ….

“Um glücklich zu sein, muss ich beliebt, geliebt und erfolgreich sein …”

Wer mit solchen oder artverwandten Überzeugungen durch die Welt läuft,

wird das Leben oft wie eine Folge von Schlägen erleben.

Daraus wachsen häufig neue Überzeugungen wie:

Warum immer ich, warum nie die anderen, das war schon immer so, das wird nie anders.

(Als Untermalung kommen dann noch so Sätze: “Siehst Du – Mein Leben ist der beste Beweis dafür”)

Wenn wir “Glück” haben, putzen wir uns 3 x täglich die Zähne.

Und wie oft “putzen” wir unser Gehirn und die Gedanken darin?

Ein wenig Sprachhygiene kann hier sehr helfen, sauberere (förderliche) Gedanken zu bekommen, die Kommunikation in Beziehungen zu verbessern und etwas Frieden und Erfolg ins eigene Leben einkehren zu lassen.

Achte mal auf Worte wie

“immer, nie, sollte, könnte, muss, wäre, man, alle, aber” und versuche sie immer mehr durch Worte wie

“manchmal, oft, ist, bin, darf, will, ich, manche und “und” zu ersetzten.

Außer dem Tod und wer uns gebiert, gibt es kaum unausweichliches Umgehen mit Situationen und Menschen.

Und wir sind weder “immer schön, immer schlau, immer perfekt, immer redselig, immer gutmütig, immer in Liebe, immer irgendwas, noch immer nur “nie hässlich, nie dumm, nie richtig, nie ängstlich, nie wütend, nie irgendwas anderes.”

Wem es wichtiger ist, den Eindruck nach Außen aufrecht zu erhalten, der putzt öfter sein Klo, seine Wohnung oder sein Auto.

Wem es wichtiger ist, sein Selbstvertrauen und seinen Selbstwert zu erkennen, der putzt öfter seine Gedanken und somit seine Sprache und sein Handeln.

Wem sowohl Innen und Außen wichtig ist, der hält beides sauber.

Doch eins ist aus Erfahrung ziemlich gut zu erkennen, wenn es vertrauenserweckend und glaubwürdig klingt:

Das Äußere folgt oft dem Inneren – selten ist es umgekehrt!
Es sei denn, Du machst es dazu.

Mati Ahmet Tunçöz©

Mehr zur Selbstfindung findest du auf…✍️Das Persönlichkeits-Inventar zur Selbstfindung©